Gute Schule: professionelles IT-Service-Management

ITEBO betreut wissenschaftliche Arbeit

Damit der Einsatz von IT an den Schulen eine qualitative Verbesserung des Unterrichts bewirken kann, muss sichergestellt werden, dass die Technik immer einsatzbereit ist. Dabei ist der IT-Support ein wesentlicher Bestandteil um den digitalen Schulbetrieb sicherzustellen.

Die für ein professionelles IT-Service-Management etablierten und mittlerweile auch tradierten Strukturen und Vorgehensweisen (ITIL) sind auch für die Anforderungen der Schul-IT zielführend und in der Praxis häufig erfolgreich umgesetzt worden. In der Regel werden die Schulen so ausgestattet, dass ein einfacher „First-Level-Support“ vor Ort gewährleistet werden kann und der „Second-Level“ beim Schulträger oder beim kommunalen IT-Dienstleister abgebildet wird.

Lehrerin mit einem defekten Laptop. Wie kann IT-Support hier zuverlässig helfen?
female teacher sitting at desk and using computer during lesson in classroom

Festzustellen ist, dass der IT-Support an Schulen oftmals nicht bedarfs- und leistungsgerecht ausgeprägt ist und ein angemessener Ressourceneinsatz häufig nicht gegeben ist.

Mit dem Ziel diesen Befund zu verifizieren hat Anna Kocnev eine Bachelorarbeit im Nachgang eines Praktikums bei der ITEBO geschrieben. Der Titel: „Partizipative Untersuchung des technischen Supportprozesses an der Gesamtschule Emsland und Vergleich mit einem idealtypischen Supportprozess nach ITIL“

Die Arbeit wurde hier (zitierfähige Link): urn:nbn:de:bsz:959-opus-17224 veröffentlicht.

Getagged mit: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*